Suche
Suche

"Den Deutschen geht es zu gut zum Gründen"

09.12.13
"Den Deutschen geht es zu gut zum Gründen"

Die Süddeutsche Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 10.12.2013 über die Herausforderungen in Deutschland ein erfolgreiches Startup aufzubauen.

Im internationalen Vergleich tun sich deutsche Gründerinnen und Gründer erheblich schwerer ein Startup erfolgreich aufzubauen – Deutschland bzw. das “Epizentrum Berlin” rangiert weltweit hinter Silicon Valley, Tel Aviv, New York und Paris.

Innerhalb von Deutschland nimmt Berlin derzeit die Führungsposition in der Gründerszene ein – München bzw. Bayern hat die Spitzenposition verloren (Anmerkung: vgl. auch Expertenbericht für die Bayerische Staatsregierung). Von den 12 Gründerteam, die die  Wirtschaftsredaktion der SZ im vergangenen Jahr begleitet hat, konnte sich keines international durchsetzen.

Lt. Süddeutscher Zeitung hat sich die Zahl der Gründer in den vergangenen Zehn Jahren nahezu halbiert. “Gründungsgeschehen auf dem Tiefstand – kein Anstieg in Sicht” überschreibt u.a. auch die staatliche Förderbank KfW ihren seit 2000 jährlich erscheinenden Gründungsmonitor. Auch für das kommende Jahr erwartet der KfW-Chefvolkswirt Jörg Zauner “eine Seitwärtsbewegung der Gründerzahlen”.


NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows
29.01.16 NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows

Das neue Förderprogramm für kleine u. mittlere Unternehmen: Die Beraterförderung richtet sich an Startups, Jungunternehmen und Bestandsunternehmen.

 

Weiterlesen >
ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s
19.08.15 ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s

Parallel zu unserem Spotlight bieten wir Ihnen ab sofort einen neuen Service an: unser ePaper! Sechs Mal im Jahr wählen wir einen Themenschwerpunkt aus, recherchieren, informieren und beraten Sie quasi digital.

Weiterlesen >