Suche
Suche

KfW Bankengruppe senkt Zinsen für Gründerkredite

14.03.13
KfW Bankengruppe senkt Zinsen für Gründerkredite

Per 15.03.2013 hat die KfW Bankengruppe niedrigere Zinsen für Gründerkredite veröffentlicht. Die Förderprogramme der KfW können ExistenzgründerInnen über ihre Hausbank beantragen. Die dykiert beratung informiert und unterstützt Sie auf dem Weg zu Ihrer Start-Up-Finanzierung.

Bei folgenden Förderprogrammen wurden die Konditionen gesenkt (Laufzeit / tilgungsfreie Anlaufphase / Zinsbindung):

  • ERP-Gründerkredit-Universell (10/2/10; 20/3/10)
  • KfW-Unternehmerkredit (Fremdkapital) außerhalb KMU-Fenster (10/2/10)
  • KfW-Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU-Fenster (5/1/5; 10/2/10; 20/3/10)
  • ERP-Regionalförderprogramm außerhalb KU-Fenster (20/5/10)
  • ERP-Regionalförderprogramm außerhalb KMU-Fenster (20/5/10)
  • ERP-Regionalförderprogramm KU-Fenster (20/5/10)
  • ERP-Regionalförderprogramm KMU-Fenster (20/5/10)KfW-
  • Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU-Fenster (10/2/10)

Speziell dar Unternehmerkredit ist für ExistenzgründerInnen ein attraktives Förderprogramm, da es sich dabei um sog. nachrangiges Kapital handelt.

Nachrangiges Kapital ist die Bezeichnung für Fremdkapital, dessen Bedienung vertraglich erst nachrangig erfolgt. Nachrangig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Zahlung von Zinsen und Tilgungen für dieses Kapital erst vorgenommen wird, wenn andere Geber von Fremdkapital vereinbarungsgemäß befriedigt wurden. Für den Kapitalgeber bietet nachrangiges Kapital die Möglichkeit, eine deutlich überdurchschnittliche Verzinsung zu erreichen. Nachrangiges Kapital kann bei Kreditinstituten den Eigenmitteln gleichgestellt werden, wenn die Laufzeit mindestens fünf Jahre beträgt. Nachrangiges Kapital gehört der Gruppe des Mezzaninkapitals an, da es eine Zwischenstellung zwischen klassischem Fremdkapital und Eigenkapital einnimmt.  (Quelle: http://www.finanzlexikon-online.de).

Sowohl Hausbank wie auch die KfW Bankengruppe fordern bei der Beantragung der o.g. Förderprogramme in der Regel einen aussagefähigen Business- und Finanzplan. Die dykiert beratung unterstützt Sie bei der Erarbeitung eines tragfähigen und banktauglichen Geschäftsplanes. In Zusammenarbeit mit der Fördermittelberatung Taphorn begleiten wir Sie auch gerne bei den anstehenden Bankgesprächen bzw. bereiten die entsprechenden Antragsunterlagen vor.

Die vollständige Übersicht über die Konditionen der KfW Bankengruppe können Sie sich hier downloaden.


NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows
29.01.16 NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows

Das neue Förderprogramm für kleine u. mittlere Unternehmen: Die Beraterförderung richtet sich an Startups, Jungunternehmen und Bestandsunternehmen.

 

Weiterlesen >
ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s
19.08.15 ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s

Parallel zu unserem Spotlight bieten wir Ihnen ab sofort einen neuen Service an: unser ePaper! Sechs Mal im Jahr wählen wir einen Themenschwerpunkt aus, recherchieren, informieren und beraten Sie quasi digital.

Weiterlesen >