Suche
Suche
KfW schlägt Alarm – besorgniserregende Gründungszahlen
26.05.13
KfW schlägt Alarm – besorgniserregende Gründungszahlen

Bereits am 18.03.2013 veröffentlichte die KfW eine Pressemitteilung in der sie über das rückläufige Gründungsgeschehen in Deutschland informiert. In dem nun vorgestellten Gründungsmonitor 2013 schlägt die KfW Alarm und weist mit Nachdruck darauf hin, dass (Zitat) „der Rückgang der Gründungstätigkeit besorgniserregend sei“. Nur noch 775.000 Personen haben sich im Jahr 2012 selbständig gemacht – das ist die niedrigste Anzahl von Gründern in Deutschland seit dem Jahr 2000.

Unter anderem führt die KfW dies darauf zurück, dass (Zitat) „die Anzahl der Gründer im Zuge der veränderten BA-Bezuschussung deutlich zurück gegangen ist“.

Anmerkung: Der in der KfW-Pressemeldung veröffentlichte Rückgang i.H.v. -32% im Vergleich zum Vorjahr ist dabei noch viel zu niedrig angegeben; lt. der offiziellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit beträgt die Anzahl der sog. „Fördereintritte“ im Jahr 2012 nur noch rund 20.321 – im Vorjahr 2011 waren es noch 133.819, was einem Rückgang von 86,13 Prozent entspricht.

Zum Download:

 


NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows
29.01.16 NEU: Förderprogramm zur Förderung unternehmerischen Know-hows

Das neue Förderprogramm für kleine u. mittlere Unternehmen: Die Beraterförderung richtet sich an Startups, Jungunternehmen und Bestandsunternehmen.

 

Weiterlesen >
ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s
19.08.15 ePaper für Startups, Jungunternehmer und KMU´s

Parallel zu unserem Spotlight bieten wir Ihnen ab sofort einen neuen Service an: unser ePaper! Sechs Mal im Jahr wählen wir einen Themenschwerpunkt aus, recherchieren, informieren und beraten Sie quasi digital.

Weiterlesen >